Preisgünstiger Wohnbau auf dem Viererfeld ist möglich

«Eine 4.5-Zimmer-Wohnung auf dem Viererfeld darf maximal Fr. 545’000.- kosten. Die darauf basierende kostendeckende Miete beläuft sich auf rund Fr. 1‘900.- exkl. NK» das stellt die Interessengemeinschaft Bern (IG Bern) der gemeinnützigen Wohnbauträger in einer Pressemitteilung in Aussicht. Mehr

Abstimmungstermin 5. Juni fixiert

Nachdem der Stadtrat der Zonenplanänderung Viererfeld/Mittelfeld deutlich zugestimmte, hat der Gemeinderat den Termin für die Volksabstimmung definitiv auf den 5. Juni 2016 festgelegt.

Die Stimmberechtigen der Stadt Bern haben es nun in der Hand, dass an dieser zentralen, äusserst gut erschlossenen Lage ein neues Wohnquartier entstehen kann. Dank eigenen Läden und Beizen auf dem Areal und der unmittelbaren Nähe zur Stadt können Verkehrswege reduziert und der Zersiedelung Einhalt geboten werden.

Zonenplanänderung Viererfeld / Mittelfeld

stadt_am_wald
«Stadt am Wald» Planskizze einer möglichen Überbauung

Planungsziele:

  • Attraktives, dichtes, lebendiges Stadtquartier für rund 3000 EinwohnerInnen mit öffentlicher Infrastruktur, eigener Identität und starker Ausstrahlung.
  • Mittelständische Bewohnerschaft mit marktüblichen Miet-­ und Eigentumswohnungen
  • soziale Durchmischung durch zusätzlichen gemeinnützigen Wohnungsbau (50 %)
  • grössere Haushalte und unterschiedliche Haushalts-­ und Lebensformen
  • Arbeits-­, Alters-­ und Schulnutzungen
  • Rund 650 Arbeitsplätze (v.a. Dienstleistungen, Quartierversorgung, Hotel).
  • Rund Hälfte des Viererfelds als Freiraum und Naherholungsgebiet für die Bevölkerung.
  • Autoarm und zT autofrei dank zentraler Lage und guter Erschliessung durch öV
  • Wärmeversorgung im Wesentlichen durch erneuerbare Energie

Vorgehensziele

  • Ein-­ resp. Umzonung der Gebiete Viererfeld und Mittelfeld bis Ende 2016.
  • Erwerb des vorgesehenen Teils des Viererfelds vom Kanton
  • Abgabe im Baurecht.
  • Baubeginn nach mehrstufigen Wettbewerbsverfahren ab spätestens 2020.